Einen Wald pflanzen und damit etwas fürs Trinkwasser tun: Das ist tatsächlich so einfach, wie es klingt. Darum suchen wir Menschen, die mit uns zusammen junge Bäume setzen.

Also los zur Baumpflanzaktion!

Hier gibt es einen Blick auf die Aktion „Trinkwasser pflanzen“ vom Vorjahr.

Hamburg und Schleswig-Holstein Pflanzen Trinkwasser 2019 from Klimapatenschaft GmbH on Vimeo.

Mitmachen beim Klimaschutz

null

Einen ganzen Wald anzulegen dauert ein bisschen. Wir haben noch freie Plätze am Freitag. Wir treffen uns vor Ort, die Anreise organisieren alle selbst.
Wann:

  • Freitag, 6.11., Mittags: 11-14 Uhr

Wo: Forst Klövensteen in Hamburg

Den genauen Treffpunkt teilen wir rechtzeitig mit.
Bitte in der E-Mail den vollständigen Namen und die Kontaktmöglichkeit nicht vergessen!

Jetzt anmelden

So läuft die Baumpflanzaktion

Wir treffen uns am vereinbarten Ort im Forst Klövensteen mit einer größeren Gruppe von Freiwilligen. Dabei werden die besonderen Bedingungen zu Corona-Zeiten natürlich eingehalten. Vor Ort warten Forstfachleute und Waldpädagogen auf uns. Es gibt eine Kinderbetreuung und ein leckeres Bio-Catering. Und am allerwichtigsten: genug Spaten und Setzlinge, um einen Mischwald anzulegen.
Es braucht also nur gute Laune, wetterfeste Kleidung und den Willen, einen Wald zu pflanzen! So können wir gemeinsam etwas für Klima, Umwelt und Wasser tun.

Wieso eigentlich ‚Trinkwasser pflanzen‘?

Klar, wir pflanzen Bäume und nicht Wasser. Indem wir einen Mischwald anlegen, kann sich das Grundwasser jedoch besser anreichern und wird durch die Wurzeln filtriert. Jeder in den Wald gepflanzte Laubbaum fördert die Bildung von 200 Litern Grundwasser im Jahr. Denn Laubbäume, die monatelang keine Blätter tragen, lassen mehr Regen zu Boden fallen als ganzjährig dichte Nadelbäume. Das Wasser versickert auch besser unter ihnen. Auf diese Weise trägt jeder Laubbaum dazu bei, die Menge an regionalem Grundwasser zu erhöhen.

Die Baumpflanzaktion „Hamburg und Schleswig-Holstein pflanzen Trinkwasser“ ist eine Idee der Klimapatenschaft GmbH. Wir von Erdkorn finden sie so gut, dass wir wieder dabei sind. Jedes Jahr werden so im Forst Klövensteen tausende von Laubbäumen in eine ehemalige Fichten-Monokultur gepflanzt. So tun wir nicht nur etwas fürs Grundwasser: Wir sorgen dafür, dass ein gesunder Mischwald wächst, in dem die Artenvielfalt groß ist und viele Insekten eine Heimat finden.

Jetzt anmelden und unseren Wasser-Fußabdruck reduzieren!